Ist die Gurkenmedaille noch zeitgemäß?

Auf Facebook wird derzeit fleißig die Attraktivität unserer Gurkenmedaille diskutiert.
Deshalb hierzu einige Anmerkungen.

Wir haben uns vor 17 Jahren die Gurke als Medaille ausgesucht.
Zu einem, weil der Spreewald eines der größten Gurkenanbau Gebiete in Deutschland ist und weil wir mit der Gurke als Medaille die einheimische Gurkenindustrie mit unserer Werbemaßnahme unterstützen wollten.

Die Idee mit der Gurkenmedaille ist aber trotzdem als wunderbarer Erfolg für uns einzuschätzen.
Auf jeder Messe wo wir vertreten sind heißt es, diese Gurke kommen wir uns auch noch holen. Deshalb trauen wir uns nicht wirklich eine andere Medaille im Ziel auszugeben.

Bisher hatten wir schon 4 verschiedene Gurkenformen. Die derzeitige Gurke wird derzeit ergänzt durch goldene, silberne, bronzene und grüne Gurkenblätter.

Wir könnten jedes Jahr eine andere Gurkenform gießen lassen, dies wäre möglich. Der verrückte Formen gibt es ja reichlich. Auch haben wir schon über rein goldene, silberne oder bronzene Gurken nachgedacht und Muster hierzu angefertigt. Schaut auf das Foto, da ist eine silberne Gurke zu sehen. Gefällt Euch diese? Dann können wir 2020 rein silberne und goldene Gurken produzieren lassen.
Uns hat diese rein silberne Gurke noch nicht überzeugt.
Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
Was meint Ihr?

Gern nehmen wir Vorschläge für eine alternative Medaille entgegen. Wir haben auch schon an einen Spreewaldkahn oder an eine typische Spreewaldbrücke als Medaille gedacht.
Jedoch sollte bei uns diese in 3-D sein.
Wir wollen eigentlich keine flache Medaille. Wir wollen schon anders sein.

Auch hätten wir schon längst ein Beispiel hierzu erstellt, wenn wir mal eine attraktives Muster als Formvorlage für die Gießerei gehabt hätten. Daran ist es bisher gescheitert.
Bitte helft uns.
Kennt Ihr einen Musterbauer/Werkzeugmacher, welche uns so etwas herstellen können?

Welche Ideen habt Ihr noch?
Schreibt uns an organisation@spreewaldmarathon.de.

Hierzu am Rande bemerkt:
Die Gurkenindustrie sponsert uns keine Gurke, wir kaufen alle Gurken die Ihr auf der Strecke und im Ziel zur Verkostung bekommt. Dies sind 2 Tonnen = 2000 kg.