banner_walking-serie

WALKING-SERIE
Ausgesuchte Veranstaltungen mit unterschiedlich langen Walkingstrecken in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bilden die WALKING-SERIE 2016. Die Serie ist offen für alle Walker, unabhängig vom Wohnort und Alter. Eine gesonderte Anmeldung für die Serienwertung ist nicht notwendig. In der Wertung erfolgt keine Unterscheidung zwischen Walkern und Nordic Walkern. Alle Sieger der Serie werden im Januar des Folgejahres beim Hallen-Marathon in Senftenberg mit Pokalen ausgezeichnet.

Veranstalter
der Lausitz-Laufserie ist unser Verein „Lausitzer-Sportevents e.V.“. Wir organisieren ehrenamtlich alljährlich für die Serie folgende notwendigen Dinge:

  • Auswahl der Veranstaltungen nach Qualitätskriterien
  • Koordination der Veranstaltungen
  • Flyerentwurf, Druck und Verteilung
  • Internetpräsentation
  • Auswertung der Veranstaltungen
  • Urkundenentwurf, Urkundenproduktion und Urkundendruck
  • Organisation, Ausgestaltung und Durchführung der Siegerehrung nach Altersklassen für 8 weibliche und 8 männliche Altersklassen
  • 16 x Pokale für den 3. Platz, 16 x Pokale für den 2. Platz, 16 x Pokale für den 1. Platz, 12 x Pokale für die Sonderwertungen (Fleiß- & Kilometer)

Wertungen

Fleißwertung
Sieger ist, wer an den meisten Veranstaltungen der Serie teilnimmt und das Ziel erreicht.
Auszeichnungen:   Urkunde und Pokale für die ersten 3 Damen und ersten 3 Herren (über alle Ak).

Platzwertung
Wertungs-/ Altersklassen:
M U18 (17 Jahre und jünger), M 18 (18-29), M 30 (30-39), M 40 (40-49), M 50 (50-59), M 60 (60-69), M 70 (70-79), M 80 (ab 80)
W U18 (17 Jahre und jünger), W 18 (18-29), W 30 (30-39), W 40 (40-49), W 50 (50-59), W 60 (60-69), W 70 (70-79), W 80 (ab 80)

  • Es kommen alle von den Veranstaltern angebotenen Laufstrecken in die Wertung, wenn es eine Zeitmessung für diese Strecke gibt.
  • Für den ersten Platz der Altersklasse gibt es 25 Punkte, für den zweiten Platz 24 Punkte, u.s.w.
  • Beim Frostwiesen-Lauf in Burg(Spreewald) gibt es für jeden Teilnehmer 25 Wertungspunkte.
  • Sollten uns vom Veranstalter keine Ergebnisse übersendet werden, so kann dieser Lauf/Strecke nicht in die Auswertung eingearbeitet und gewertet werden. Sofern eine Urkunde vorliegt, gilt diese als Teilnahmenachweis und der Lauf wird entsprechend der AK-Platzierung gewertet.
  • Für die Berücksichtigung in der Endwertung sind mindestens 7 Teilnahmen nötig.
  • Die 10 besten Läufe eines jeden Sportlers gehen in die Gesamtwertung ein.  Übrige Ergebnisse werden gestrichen.
  • Sportler  mit  gleicher  Punktzahl werden auf den gleichen Platz gesetzt. Es kann somit auch mehrere Gesamtsieger geben.
    Um den volkssportlichen Charakter der Serie zu unterstreichen, werden bei Platzgleichheit die folgenden Plätze nicht ausgespart. Das heißt (Beispiel), es werden bei 3 ersten Plätzen, 2 zweiten Plätzen und 4 dritten Plätzen 9 Pokale vergeben.
  • Ein Wechsel der Strecke während des schon laufenden Wettbewerbes ist nicht gestattet und führt zur Disqualifikation.
  • Ein streckenweises laufen/rennen während der Wettbewerbe ist verboten.
  • Unhöflich, unfair auftretende Sportler können zeitweise oder auch für immer von den Veranstaltungen der Serie ausgeschlossen werden.

Auszeichnungen:   Urkunde für alle Sportler ab 7 Teilnahmen und Pokale für die Plätze 1-3 in allen Klassen

Zwischenstände
Interessierten Teilnehmer der WALKING-SERIE welche die Zwischenstände nach der Auswertung jedes Laufes zugesendet haben wollen, senden bitte ein E-Mail an: cup@lausitz-timing.de.

Rahmenwettbewerbe
Bei den meisten Veranstaltungen der WALKING-SERIE gibt es Rahmenwettbewerbe, wie Laufen, Wandern, Skaten, Radeln, Paddeln. Genaueres ist über die jeweiligen Veranstalter und auf deren Internetseiten zu erfahren.

Bewerbungen zur Ausrichtung eines Laufes in der WALKING-SERIE
Veranstalter aus der Lausitz und angrenzenden Regionen (u.a. Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Polen), die 2017 einen Lauf der WALKING-SERIE ausrichten wollen, melden sich bitte bis 31.10.2016 bei infos@lausitzer-sportevents.de.
Die Veranstaltungen eines laufenden Jahres werden nicht automatisch in die Serie des Folgejahres aufgenommen.

Kriterien für eine Vergabe
Schriftliche Beantragung (auch per E-Mail), keine Termindoppelungen, gute Organisation, umgehende Ergebnisüberstellung  (nur per Excel !) mit folgenden Angaben: Strecke, Ak, Vorname, Nachname, Ort/Verein, Geburtsdatum, Platz Ak, Zeit.

Ergebnisse, Auswertung, Zwischenstände, Ergebniskorrekturen, Infos
Protokolle und Ergebniskorrekturen bitte unmittelbar nach der Veranstaltung an cup@lausitz-timing.de senden.
Letzte Ergebniskorrekturen sind nur bis 20. Dezember möglich.
Telefon: 0361 – 7920993
Eure Ansprechpartner:
Alf Hockwin, Hans-Joachim Weidner

Allgemeinen Hinweis zur Auswertung
Liebe Sportler, die WALKING-SERIE wird zwar computergestützt, aber dennoch nicht automatisch ausgewertet. Auch jeder PC ist nicht vollkommen – Versehen, Verwechslungen oder Irrtümer sind also nicht immer auszuschließen. Sollten euch „Fehler“ in der Wertung einzelner Läufe oder der Gesamtwertung auffallen, meldet euch bitte umgehend. Zur Vereinfachung der zeitaufwändigen Auswertung, aber auch zur Vermeidung von Irrtümern bitten wir euch ein paar Grundsätze bei der Anmeldung zu Läufen der Lausitz-Laufserie zu befolgen:

Bittet achtet darauf, bei eurer Anmeldung zu Läufen der WALKING-SERIE stets den gleichen Vereinsnamen (bzw. falls keine Vereinszugehörigkeit besteht, den gleichen Ort) anzugeben. Achtet ebenso auf die identische Schreibweise von Namen (insbesondere bei der Angabe mehrerer Vor- oder Nachnamen), Ort und/oder Verein. Genauso achtet bitte auf die im jeweiligen Anmeldeformular einzuhaltende Reihenfolge von Namen und Vornamen, um auch hier Verwechslungen vorzubeugen. Am Beispiel unseres Mustersportlers „Hans-Jürgen Peschel-Martin“ vom Musterverein BTSV Reinickendorfer Füchse Berlin 1891 e.V. wird schnell klar, dass dieser bei nicht einheitlicher Anmeldung zu verschiedenen Läufen mit zig verschiedenen Varianten geführt, seine erlaufenden Punkte ihm nicht sofort eindeutig zugeordnet würden.

Folgende Hauptprobleme gibt es bei der Auswertung:

  • Schreibweise der Umlaute, einmal als Ä, dann wieder als Ae
  • wechselnde Vereine, unterschiedliche Vereinsnamen
  • falsches Geburtsdatum
  • falsche Altersklassenzuordnungen
  • Vertauschungen von Vor-und Nachnamen, Vor- und Nachnamen in einer Spalte
  • Anmeldungen einmal mit Dr.-Titel mal ohne
  • Protokolle per pdf oder gar keine
  • Teilnahme auf falschen Wertungsstrecken, Sonderwertungen, Volkssportwertungen
  • zusammengefasste Altersklassen, (hier müssen alle AK, wenn die Geburtsdaten mitgeliefert worden sind, noch einmal neu berechnet werden, um für die richtige AK Punkte zu vergeben.